personalheader01.jpg mois-Blog - Schwarm in der Adalbertstr. Ecke Bethaniendamm

Schwarm in der Adalbertstr. Ecke Bethaniendamm Print This Post

14. Juni 2016
Das ist Eintrag 48 von 47 in der Serie "Bienenkiste".

Der Schwarm ging heute 12:46 ab (vgl. die Gewichtskurve), kurz vor einem heftigen Gewitterregen. Unsere Einschätzung: Der Schwarm wird erstmal an der Hausecke sitzen bleiben und von dort Kundschafterinnen losfliegen lassen. Morgen, spätestens Übermorgen wird er zu seinem neuen Zuhause weiterfliegen. Wir behalten den Schwarm im Auge solange er an der Dachkante sitzt. Ich berichte im Falle von Veränderungen hier.

Wer gute Beziehungen zur Feuerwehr hat, der kann sie einen Leiterwagen schicken lassen und sich den Schwarm pflücken. Wir brauchen ihn nicht. Auf dem Nachbargrundstück ist der Kinderbauernhof. Ein gutwilliger Einsatzleiter kann eine Gefährdung der Kinder auf diesem öffentlichen Platz sehen und den Einsatz damit rechtfertigen.

Am nächsten Vormittag haben wir eine Schwarmkiste aufgestellt. Eine übliche Teekiste mit 120l Volumen und einem Flugloch von ca. 10x2cm (vgl. die Bilder in der Bilderserie). Einen Schuss Bienen-Ruck Schwarmlockspray (riecht stark nach Zitronengras) gabs noch in die Kiste. Im Moment regnet es noch in Strömen, und es ist nichts zu sehen. Mal sehen ob sie einziehen.

Wenn’s diesmal nicht klappt: Bei Seeley: „Bait Hives for Honey Bees“ (1989) und mit mehr Hintergründen in „Bienendemokratie“ (2014) gibt’s einen Bauplan inklusive der wissenschaftlichen Grundlagen für Schwarmlockbeuten im Eigenbau. Bei youtube gibt’s den Vortrag zum Buch (nicht über das Buch!), sehenswert, weil er das Buch zusammenfasst und die zentralen Experimente und Erkenntnisse vorstellt. Die Immenfreunde führen eine umfangreichen deutschsprachigen Debatte zum Thema. Eine weitere englischsprachige Publikation zum Thema scheint allerdings in der Substanz ihren Preis nicht wert zu sein. Motivierend hingegen horizontalhive zum Thema.

Am zweiten Tag waren sie dann so um 12 Uhr schon nicht mehr da und auch leider nicht in unsere Schwarmlockkiste eingezogen. Wünschen wir ihnen viel Glück und wenig Varroa!

Series Navigation<< Umzug und Oxalsäure 2016


Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *