personalheader01.jpg mois-Blog - Auch das Saarland: zu deutsch

Tag Archives: Borderland

Auch das Saarland: zu deutsch

Schlagzeile der Saarbrücker Zeitung am 19. September 1991

Hoyerswerda, Lichtenhagen, manchen fällt noch Mölln und Solingen ein. Aber Saarlouis? Auch dort brannte vor zwanzig Jahren schon im September ein Asylbewerberheim. Samuel Yeboah, Flüchtling aus Ghana, schaffte es nicht, anders als 16 andere BewohnerInnen, aus dem mitten in der Nacht plötzlich lichterloh brennenden Haus zu entkommen. Der rassistische Mord geschah zwar nicht vor dem Hintergrund eines Pogroms, dafür wurde er aber um so erfolgreicher vertuscht. Erstaunlicherweise liefert die lokale Feuerwehr einen aussagekräftigen Bericht zum Thema online. Mehr

Borderland Reloaded.

Hier ein Hinweis auf den zweiten Teil unserer Beschäftigung mit dem „Borderland“ (gem. mit Henrik Lebuhn und Gene Ray): Das englische Original gibts bei metamute: Big Trouble in Borderland: Immigration Rights and No-Border Struggles in Europe, eine leicht überarbeitete Übersetzung bei den Blättern für deutsche und internationale Politik: Wie illegale gemacht werden.See our (with Henrik Lebuhn and Gene Ray) follow up of our first Borderland-article: Big Trouble in Borderland: Immigration Rights and No-Border Struggles in Europe, published in metamute, the web page of mute magazine, culture and politics after the net.

Jetzt auch in Chinesisch: Unser Borderland-Artikel

utopia.jpgSehr schön, dass jetzt auch der chinesischsprachige Teil der Weltbevölkerung unseren Artikel über das Borderland lesen kann. Danke für’s (unaufgeforderte) Übersetzen an Utopia.

Woanders verstehen wir sogar den Kontext, in dem wir zitiert werden: Shifts and Faultlines in the World Economy and Great Power Rivalry. What Is Happening and What It Might Mean, PART 3: THE EUROPEAN UNION AS A POTENTIAL RIVAL TO U.S. DOMINANCE (by Raymond Lotta).

PFLP

wieder was gelernt: vortrag mit powerpoint-dias in bethlehem, der palästinensischen stadt mit vielleicht den meisten oft sauber herausgeputzten kirchen in westjordanland. Continue Reading »

Go East

Die chinesisch-sprachige Website eines Buchladens in Peking hat unseren Borderland-Artikel übersetzt. Der Laden heißt UTOPIAN VILLAGE, und wer’s lesen kann, findet die Übersetzung dort.

Standortfaktor Menschenversuch

Naomi Klein sieht eine der Hauptursachen für den derzeitigen israelischen Exportboom in den Möglichkeiten, die die besetzten palästinensischen Gebiete bieten als „laboratories where the terrifying tools of our security states are being field-tested“ (vgl. ihren Artikel in der Online-Ausgabe von ‚The Nation‘). Continue Reading »

Literaturhinweis: Herrschaftsraum Grüne Linie

Der Text „Matrix in Bil’in“ bietet eine materialistische Mikroanalyse des Herrschaftsraums ‚Grüne Linie‘ zwischen Isreal und den besetzten palästinensischen Gebieten von 1967: Er entschlüsselt den sonst als kulturell-religiös erscheinenden Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern als einen Konflikt um „Off-Shoring at Home“, die (produktionspraktische, gewalt- und rechtsförmige) Einrichtung und den profitablen Betrieb einer Billiglohnzone im – man könnte sagen: post-neoliberalen – Staat. Continue Reading »

Tödliche Festung Europa 2005

Wen die Opfer der innerdeutschen Grenze immer betroffen gemacht haben, der sollte spätestens jetzt auch mal ins Nachdenken kommen:
Europäische Außengrenze (Nord-Afrika): Beim Massenansturm auf die spanische Exklave Ceuta haben nach marokkanischen Angaben in der Nacht zum Donnerstag spanische Grenzsoldaten mindestens zwei Flüchtlinge erschossen. Das teilten die marokkanischen Sicherheitskräfte mit. Der Präfekt von Ceuta, Jeronimo Nieto Gonzales, hatte dem spanischen Radiosender Cadena Ser zuvor gesagt, dass auch auf spanischer Seite zwei Menschen getötet wurden. Sie seien beim Überqueren des doppelten Sperrzauns erstickt oder erdrückt worden, fügte der Präfekt hinzu.