Quito, Graffiti-Rundgang: TLC ni la verga!

Stadtrundgang Nord-Quito. Das Medium von unten: Graffiti. Eines der dominierenden Themen: der Widerstand gegen den Freihandels-Terror aus den USA. Der erste Angriff wurde abgewehrt: das multilaterale ALCA (Área de Libre Comercio de las Américas) ist vorerst gescheitert. Jetzt wehren sich die Leute gegen den Versuch, bilateral die ecuadorianischen Maerkte zu oeffnen (indymedia Ecuador). Das entsprechende Vertragswerk heisst TLC (Tratado de Libre Comercio) und wird an vielen Waenden diskreditiert.

14. Februar 2006 von mois
Kategorien: Bewegung, News, Reise | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Pingback: mois-Blog » Blog Archive » Dschungel-Fieber

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert