Ulenkisten besiedelt

Das ist Eintrag 1 in der Serie "Ulenbienen".
Sechs Wochen später, Ende Juli: erste Durchsicht mit Öffnen der Kisten

Ende Juli: erste Durchsicht der Ulenkisten in Mecklenburg

Seit Anfang Juni sind auch die Patenkisten in Mecklenburg-Vorpommern besiedelt. Wir hatten sie als Stadt-Land-Connection auf dem Land im Winter gebaut, zusammen mit der Kiste, die seit April in Berlin steht und die seit Mai mit Bienen besetzt ist. Die beiden Landschwärme kamen von einem mit dem Hof befreundeten Imker aus der Region. Sie waren ziemlich spät dran und entsprechend klein, das Wetter im Juni war zwar warm aber wechselhaft und oft verregnet und auf dem Land kühlt es im Sommer über Nacht deutlich stärker ab als in der Stadt.

Jetzt, sechs Wochen nach Schwarmfang und Einlauf, bei der ersten Durchsicht mit Kistenöffnung zeigen sich die Konsequenzen: Die Bruträume der beiden Kisten sind nicht voll ausgebaut, es wird im ersten Jahr definitiv keine Honigernte geben, es sind überhaupt keine Drohnen am Start und ab sofort sollten wir wohl auch hier das Gewicht kontrollieren, um mit den nötigen Vorräten in den Winter zu gehen. Kiste U1, in der sie auf der von hinten gesehen rechten Seite bauen, wiegt (am Samstag, den 21. Juli) 37 kg. Kiste U2, Waben hängen links, bringt es auf 38kg. Das Leergewicht hatten wir leider vergessen zu messen bzw. den Wert aufzuschreiben. Das läßt sich jetzt nur noch spekulativ rückrechnen und dürfte bei ca. 23 bis 25 kg liegen. Die Ameisensäurebehandlung haben wir jetzt erstmal etwas verschoben und versuchen zunächst über kontinuierliches Zufüttern (750ml pro Tag) die Bautätigkeit nochmal etwas zu unterstützen oder gar anzuregen und schon jetzt eine gute Grundlage für die Wintervorräte zu legen.

Nachtrag eine Woche später, 28. Juli 2012: Beide Völker bekamen in der vergangenen Woche 4 mal 750 ml Futterlösung. Die erste Fuhre (Sonntag abend in den Honigraum gestellt) ließen beide erstmal einen Tag stehen. Am Morgen nach der zweiten Nacht war der Behälter dann leer. Die weiteren Gaben, am Abend (Di, Mi, Do) verabreicht, saugten sie über Nacht weg. Die Gewichtskontrolle heute (Samstag) ergab einen Zuwachs von 3 und 2,5 kg. Die Bautätigkeit ist auf den Fotos anhand des Fortschritts gegenüber letzter Woche deutlich erkennbar.

Series Navigation
Print Friendly, PDF & Email

25. Juli 2012 von mois
Kategorien: Bienen | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Hallo,

    Du schreibst “9. Juni: lieber einen späten Schwarm als gar keinen” — aber 9. Juni ist doch kein später Schwarm oder?

  2. naja, für meine erfahrung schon: letztes jahr hatte ich einen ende april und dieses jahr anfang mai. beides in berlin. vielleicht hast du recht, wenn mans auf die gesamtstatistik sieht, losgelöst von meinem subjektiven eindruck: http://schwarmboerse.de/schwarm/schwarm.statistik/index.html

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert