Es rappelt wieder in der Kiste

Das ist Eintrag 53 in der Serie "Bienenkiste".

Seit Ende Mai hab ich wieder Bienen am Start, nach den Verlusten 2017 und 2018 jetzt also der erste Neustart seit 2011. Im Vergleich zu 2018 haben wir 2019 ein Schwarmjahr, soviel wage ich aus meiner subjektiven Perspektive zu urteilen. Nachdem ich 2018 keine Nachricht über schwarmboerse.de erhalten hatte, erreichte mich von dort der erste Hinweis: Ein großer Schwarm, laut Imker Hauptschwarm, und schon eingefangen, für 20 Euro. Dafür musste ich mit der S-Bahn ins Umland.

Ich dokumentiere in der folgenden Bilderreihe den Einlauf in die Bienenkiste:

Dieser Bien heißt in Zukunft Reichenow-Bien. Wer meine Meldungen sehr aufmerksam verfolgt, wird bemerkt haben, dass ich auch an einem neuen Stand stehe. Ja, ebenerdig in einem Garten und mit Platz im gemeinsam genutzten Werkzeugcontainer.

Schwarmmeldung Nummero Zwo kam über die Mellifera-Berlin-Email-Liste. Er hing an einem armdicken Haselstamm, den wir leider nicht absägen durften und beiderseits eines Zauns, halb auf Berliner Bahngelände (im folgenden Buchberger-Bien). Die erste Portion des Schwarms konnte ich mit einem beherzten Tritt über die Bienenrutsche in die Schwarmkiste befördern. Danach sammelte sich der Schwarm allerdings auf Schienbeinhöhe, da ging dann nur noch löffeln. Mit dem Suppenlöffel und der kleinen Kelle gings am besten zwischen den Zaunstreben. In den Keller gings mit dem Lastenrad (Asphalt ist schon ein sehr komfortabler Straßenbelag). Der Einlauf des 850g-Schwarms geschah beinahe blitzartig (vgl. Zeitstempel im Dateinamen, oben links auf das i klicken):

 

Beide Völker haben, wie die Innenraumaufnahmen zeigen, halbwegs nach vorne gebaut. Sie fliegen schön und die Wetterprognosen (Screenshot 27.5.19) für die nächsten Tage sagen: Füttern voraussichtlich nicht nötig. Wenn ich jetzt noch das W-Lan-Passwort am neuen Standort rauskriege, dann kann ich in den nächsten Tagen auch wieder die Bienenwaagen an den Start bringen.

Die Baufortschritte dokumentiere ich in separaten Beiträgen für den Buchberger-Bien und den Reichenow-Bien.

Series Navigation<< Volkstod!Reichenow-Bien: Baufortschritte >>

26. Mai 2019 von mois
Kategorien: Bienen | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert