Bienenwaage jetzt mit Schwingungsdämpfung

Das ist Eintrag 17 in der Serie "Bienenwaage".

Der Bauanleitungen dieser Serie sind veraltet. Aktuell ist die Serie Bienenkiste 2.0.

Schwingungsdämpfer an der Bienenwaage
Schwingungsdämpfer an der Bienenwaage

Im vorigen Posting hab ich das Problem erl√§utert und einen gescheiterten L√∂sungsversuch dokumentiert. Hier jetzt der zweite Ansatz: Statt vier Federn kommt jetzt ein √∂lgelagerter Schwingungsd√§mpfer aus der Modellbauabteilung von Conrad Electronic zum Einsatz. Bei der Wahl des Modells hab ich neben dem Preis auf eine m√∂glichst gro√üe Differenz zwischen „L√§nge“ und „L√§nge (eingefedert)“ geachtet. Die mitgelieferte Feder hab ich entfernt, damit das Ger√§t zwar Schwingungen d√§mpft, aber keinen Einfluss auf die Gewichtsmessung nimmt. Das Bild sagt mehr als weitere Worte. Und die Kurve wird beim n√§chsten Sturm zeigen, obs was gebracht hat: Die Kiste mit der gr√ľnen Kurve hat den D√§mpfer, die mit der braunen nicht.

SSL-(T)error hier und anderswo

W0011000101001enn ich auf die https-Version meines Blogs verlinke, kriege ich oft Beschwerden von Leuten, die auf solche Links hin von den Terrorpanik-Warndialogen ihres Browsers erschlagen wurden. Daher dazu mal ein paar Anmerkungen (ich st√ľtze mich dabei auf den hervorragenden Beitrag in Fefes Blog – vielen Dank f√ľr die klare und pointierte Schilderung!) zum gleichen Thema, √ľbernehme weite Passagen von dort und passe sie auf meine Verh√§ltnisse an. Weiterlesen

Bienenwaage mit zweiter Wägeplattform

Das ist Eintrag 15 in der Serie "Bienenwaage".

Der Bauanleitungen dieser Serie sind veraltet. Aktuell ist die Serie Bienenkiste 2.0.

Der A/D-Wandler auf der zweiten Kiste
Der A/D-Wandler auf der zweiten Kiste

Winter, Feiertage, dunkle Zeit: Optimale Bedingungen zum Basteln und Programmieren. Ergebnis ist erstens die statistische Bilanz unseres Bienenjahrs 2014. Zweitens habe ich die elektronische Bienenwaage, die uns seit Mitte 2014 die sonnt√§gliche Handw√§gung erspart, um eine zweite W√§geplattform (f√ľr die zweite Bienenkiste), einen zweiten Temperatursensor (f√ľr die Innentemperaturen von Kiste 1) und um einen Helligkeitssensor erweitert. Sobald Wetter und Arbeitszeiten es zulassen, werde ich das ganze im Freien an den Kisten aufbauen.
Update 14.1.: Seit heute morgen misst die Anlage in freier Wildbahn f√ľr das Diagramm. Jetzt hab ich bis im Fr√ľhling Zeit, auf Basis der anfallenden Daten einen Schwarmalarm-Algorithmus zu entwickeln… Weiterlesen

Voltaic Solar Charger in action

Das ist Eintrag 14 in der Serie "Bienenwaage".

Der Bauanleitungen dieser Serie sind veraltet. Aktuell ist die Serie Bienenkiste 2.0.

Das Video zeigt die kompakte Solaranlage von Voltaic Systems, die einen Arduino versorgt, der als Waage unter einer Bienenkiste fungiert. Die Solarpanels befinden sich seit dem 14.11.2014 (ca. 11.30) auf dem Dach der Kiste und wiegen etwa 450 Gramm, was sich am Sprung der Gewichtskurve sch√∂n sehen l√§sst. Sobald die Helligkeit √ľber den Wert 40 (ohne Einheit) steigt, flie√üt ein Ladestrom. W√§hrend der dunklen Jahreszeit reicht die Sonne so nicht, daher kommt bei Bedarf Ladestrom √ľber ein langes Kabel von einem USB-Ladeger√§t. Die Kiste steht in Berlin, n√§he Kotti. Die Waage l√§uft seit Sommer 2014 im Testbetrieb und l√∂st die Handmessungen von 2012 bis 2014 ab. Sollte die Waage keine aktuellen Werte liefern, dann liegt das daran, dass sich die W-Lan-Verbindung aufh√§ngt, weshalb ich den Arduino alle 15 Minuten resetten lasse. Read English Translation

Bienenwaage: Todo

Das ist Eintrag 13 in der Serie "Bienenwaage".

Der Bauanleitungen dieser Serie sind veraltet. Aktuell ist die Serie Bienenkiste 2.0.

Die folgende Todo-Liste sammelt austehende notwendig, weniger notwendige und √ľberfl√ľssige Arbeitsschritte. In erster Linie f√ľr mich selbst als Ged√§chtnisst√ľtze. Durchgestrichenes ist in der Regel erledigt (oder in selteneren F√§llen als unn√∂tig verworfen). Aber auch damit, wer will, daran mitdenken und diese weiterf√ľhrenden Pl√§ne kommentieren kann, so dass sie nicht nur isoliert in meinem Kopf rumsumpfen. offline-Arbeitsnotizen: /home/mois/Schreibtisch/bienenwaage/bienenwaage-notizen

‚ÄěBienenwaage: Todo‚Äú weiterlesen

Bienenstockwaage jetzt stabil wireless

Das ist Eintrag 12 in der Serie "Bienenwaage".

Der Bauanleitungen dieser Serie sind veraltet. Aktuell ist die Serie Bienenkiste 2.0.

P1050109
Die aktuelle Schaltung mit Wägezelle, Temperatursensor und Reset

Wers noch nicht gemerkt hat: Der Bienenwaagenprobelauf ist seit einiger Zeit umgestellt auf Wireless. Das Redfly-Shield von Watterott bildet die Hardware und ersetzt das Ethernet-Shield. Die Schaltung (siehe Abbildung) ist die gleiche wie beim Ethernetbetrieb – fast: Sie ist erg√§nzt um eine OneWire-Reset-Schaltung (mit Diode) , zu sehen als roter Verbinder quer √ľber das Redfly-Shield. Die Auto-Resetschaltung ist n√∂tig, da – warum auch immer, f√ľr Erkl√§rungsversuche bin ich dankbar – sich die Wireless-Verbindung regelm√§√üig aufh√§ngt und die Sensorik dann nicht mehr erreichbar war. Beim Sketch handelt es sich um den abgewandelten Ethernet-Sketch, erweitert um die Resetschleife und mit anderem Pin f√ľr den Temperatursensor unten rechts im Bild (weil ich den Sensor nicht auf einem Pin lassen wollte, er vom Redfly belegt ist).¬† Weiterlesen und Sketch anschauen

Bienenwaage: Prototyp im Testlauf (Bauanleitung)

Das ist Eintrag 11 in der Serie "Bienenwaage".

Der Bauanleitungen dieser Serie sind veraltet. Aktuell ist die Serie Bienenkiste 2.0.

Zusammenfassung

Das wichtigste vorneweg: Die Waage produziert zuverl√§ssig hinreichend genau (+/- 15g) Gewichts- und Temperaturwerte, deren Entwicklung und aktueller Stand in Echtzeit im Netz durch zwei Kurven visualisiert sind. Zweck der √úbung ist die Erleichterung und Verbesserung der Gewichtskontrolle eines Bienenstocks im Hinblick auf die Herbstf√ľtterung und Einwinterung. Au√üerdem soll die Anlage beim Abgang eines Schwarms eine Alarmemail verschicken.

Funktionsweise: Eine W√§gezelle, zwischen zwei aus Vierkantprofilen geschwei√üten H-Teilen geschraubt, bildet das W√§gegestell (vgl. die Gestellalternative ohne Schwei√üen). Ein AD-Wandler nimmt die Signale der W√§gezelle entgegen, ein Arduino rechnet sie um, nimmt au√üerdem die Werte eines Temperatursensors entgegen und h√§lt eine Webseite vor, die die Daten enth√§lt (vgl. Sketch). Auf einem Webserver l√∂st ein cronjob regelm√§√üig ein PHP-Skript aus, das die Webseite mit den Daten beim Arduino abruft, offensichtliche Messfehler aussortiert, jeder Messwertserie einen Zeitstempel verpasst und g√ľltige Daten in eine Flatfiledatenbank (Textdatei sensorik.csv) schreibt. Eine weitere Webseite, in die das javascript-Kurvendarstellungssystem dygraphs eingebunden ist, stellt dann aus der Flatfiledatenbank die Kurven dar.

Weiterlesen

Viele Gr√ľ√üe aus S√ľdfrankreich!

P1040042

Das Wetter war schön. Leider war die erste Woche am Strand bald rum. Die zweite Woche war aber auch schön: Bildungsurlaub in Marseille. Jetzt weiß ich zumindest, wie man den Namen dieser Stadt richtig schreibt. Die Nazis haben ein komplettes Viertel am Hafen gesprengt, einfach weil es ihnen zu dreckig war. Das hat zwei Wochen gedauert. Die Einwohner haben sie zuerst geräumt und viele von ihnen später ermordet. Himmler hatte sie eigentlich gleich mitsprengen wollen. Aber da hätte die französische Polizei nicht mehr mitgemacht. Ich könnte jetzt noch viel mehr schreiben, aber die Karte ist schon wieder voll.

Mainboard aka Logicboard gebacken

Zur√ľck aus dem Wochenende wollte mein Rechner nicht mehr so wie ich: Der Power-Knopf konnte dem guten alten MacBook Pro (Bj. 2008) gerade mal noch ein einsek√ľndiges Hochdrehen des DVD-Laufwerks entlocken. Gegoogel auf dem Zweitrechner ergab einige Ausschlusstests (RAM-Bausteine checken, PRAM and SMC/PMU resetten). Half alles nix. Schlussfolgerung: Haarriss irgendwo auf dem Logicboard (so hei√üt das Main- oder Motherboard bei Apple). Kostenpunkt der Reparatur: ca. 800 Euro. Schei√üe, da kann ich mir ja gleich einen neuen kaufen. Aber irgendwie bin ich dann doch noch √ľber den Blogbeitrag eines Schicksalsgenossen gestolpert, der das gleiche Problem unkonventionell und billig hatte l√∂sen k√∂nnen: Das Logicboard in den Backofen schieben und mit der richtigen Temperatur und Dauer die gerissenen Leiterbahnen wieder verschmelzen lassen („finding the faulty solder is insane, so instead you just re-solder everything…“). Viele best√§tigten das Verfahren, und auch ein deutschsprachiger Bericht las sich hoffnungsverhei√üend. ‚ÄěMainboard aka Logicboard gebacken‚Äú weiterlesen