Honigernte 2012

Das ist Eintrag 29 in der Serie "Bienenkiste".
Aufbau zum Sieben (nicht Filtern!) des Honigs
Aufbau zum Sieben (nicht Filtern!) des Honigs

Ein verl√§ngertes Wochenende harte Arbeit mit den Bienen liegt hinter uns: Honig ernten (2. August morgens), Wachs abtrennen und s√§ubern, Propolis kratzen, Tinktur herstellen, mit der Sommervarroabek√§mpfung (6. August morgens) anfangen. Neben der Ablenkung vom √ľblichen Treiben macht der Ertrag froh: 31,5 kg Honig und ca. 2 kg Wachs aus den beiden Kisten und etwa 200ml Propolistinktur (1:5 Propolis:Alc.90%) aus den gesammelten Propolisr√ľckst√§nden von diesem und letztem Jahr. Damit d√ľrften wir als WG bei diesen drei Produkten jetzt auf gro√üz√ľgigem Selbstversorgungsniveau liegen. Zum Protokoll

Honigumschläge gegen Killerbakterien

Zur Abwechslung mal ein Gastbeitrag meines Bruders Holger (vielen Dank!):

vielleicht ist das eine meldung im bienenblog wert, was ich in einem sehr guten buch √ľber die europ√§ische heilpflanzentradition gelesen habe:

„Die Tradition, Honigumschl√§ge auf spezifische Verletzungen (162) anzulegen, hat sich bis heute in der Volksmedizin in den von Kelten bewohnten Gebieten Frankreichs erhalten und findet auch in der alternativen Veterin√§rmedizin wieder verst√§rkt Anwendung.“ Weiter im Zitat.

Trennbrett rausgenommen!

Das ist Eintrag 7 in der Serie "Bienenkiste".
Bild 1: Brutraum quillt √ľber

Der Brutraum der Bienenkiste ist nun wirklich voll. Die Bienen beginnen unter dem Trennbrett durchzubauen (Bild 1). Daher haben wir uns die Antwort auf bienenkiste.de auf die Frage ‚ÄúDiesj√§hriger Schwarm baut so gut, dass nach kurzer Zeit der Brutraum bereits vollst√§ndig ausgebaut ist. Was tun?‚ÄĚ zu Gem√ľte gef√ľhrt, abgewogen und beschlossen:

Bild 2: Beherzter Griff in die Kiste

Bild 3: freier Blick in den Brutraum

Trennbrett raus (Bild 2), kurz den freien Blick auf die Brutwaben genießen (Bild 3) und dann Mittelwände rein (Bild 4).

Bild 4: k√ľnstliche Mittelw√§nde

Jetzt k√∂nnen die Bienen auf die Mittelw√§nde mit wenig Aufwand Waben aufsetzen und dort in den n√§chsten Wochen doch noch f√ľr eine Honigernte produzieren, obwohl das im ersten Jahr eigentlich gar nicht vorgesehen ist. Offensichtlich ist es ein gutes Jahr – oder ein guter Standort.
Oder beides.

Bild 2b: Honig, Wachs und Propolis auf dem Trennbrett
Bild 2c: Propolis, der Bienenkleber

W√§hrend die Bienen weiter sammeln, kann ich die erste Mini-Ernte Propolis (Bilder 2b und c) vom Trennbrett kratzen. Die Honigernte steht dann f√ľr Ende Juli, Anfang August an. Ihr Ertrag h√§ngt jetzt vom Wetter in den Wochen bis dahin ab. Weiterlesen