Es rappelt wieder in der Kiste

Das ist Eintrag 52 in der Serie "Bienenkiste".

Seit Ende Mai hab ich wieder Bienen am Start, nach den Verlusten 2017 und 2018 jetzt also der erste Neustart seit 2011. Im Vergleich zu 2018 haben wir 2019 ein Schwarmjahr, soviel wage ich aus meiner subjektiven Perspektive zu urteilen. Nachdem ich 2018 keine Nachricht √ľber schwarmboerse.de erhalten hatte, erreichte mich von dort der erste Hinweis: Ein gro√üer Schwarm, laut Imker Hauptschwarm, und schon eingefangen, f√ľr 20 Euro. Daf√ľr musste ich mit der S-Bahn ins Umland. Weiterlesen

Projekt: Lockbeute und Schwarmfänger bauen

p1080382
Schwarmfänger aus dem Schweizerischen Bienenbuch, Bd.1, S.80

Ja, ich weiß: Ich sollte erstmal die Bienenwaage wieder an den Start bringen. Sie hatte Anfang September die längste Downtime seit Inbetriebnahme, und ich habe sie nicht wieder gestartet bekommen. Daher habe ich sie derzeit demontiert und warte ein verregnetes verschneites freies Wochenende ab, um Fehlersuche und Reparatur anzugehen.

Hier will ich jetzt Materialien zum Bau von Lockbeute und Schwarmfänger zusammenstellen, damit ich nicht erst rumsuchen muss, wenn ich mal wieder in der Holzwerkstatt bin.

Eine Lockbeute ist eine Kiste, die in einem Baum h√§ngt, optimale Nistbedingungen bietet und damit schw√§rmende Bienen anlocken soll einzuziehen. Ein Schwarmf√§nger mischt sich noch eine Stufe vorher in das Schwarmgeschehen ein: Er bietet den schw√§rmenden Bienen einen Sitzplatz f√ľr den Moment nach dem Auszug vor der Entscheidungsfindung. Weiterlesen

Ulenkisten besiedelt

Das ist Eintrag 1 in der Serie "Ulenbienen".
Sechs Wochen sp√§ter, Ende Juli: erste Durchsicht mit √Ėffnen der Kisten
Ende Juli: erste Durchsicht der Ulenkisten in Mecklenburg

Seit Anfang Juni sind auch die Patenkisten in Mecklenburg-Vorpommern besiedelt. Wir hatten sie als Stadt-Land-Connection auf dem Land im Winter gebaut, zusammen mit der Kiste, die seit April in Berlin steht und die seit Mai mit Bienen besetzt ist. Die beiden Landschw√§rme kamen von einem mit dem Hof befreundeten Imker aus der Region. Sie waren ziemlich sp√§t dran und entsprechend klein, das Wetter im Juni war zwar warm aber wechselhaft und oft verregnet und auf dem Land k√ľhlt es im Sommer √ľber Nacht deutlich st√§rker ab als in der Stadt. ‚ÄěUlenkisten besiedelt‚Äú weiterlesen

Kiste 2: Baubeginn

Das ist Eintrag 28 in der Serie "Bienenkiste".

Nach dem Schwarmalarm vor drei Tagen sind die Bienen in ihrer neuen Kiste gut angekommen und scheinen auch an der richtigen Stelle loszubauen (zum Vergleich, wie es vor einem Jahr in der anderen Kiste aussah). Auf dem zweiten Bild (sechs Tage nach dem Einlaufen) schimmert an einer Stelle sehr deutlich das ganz frische, weiße Wabenwachs des Neubaus durch die Schwarmtraube.

F√ľr die kommenden Tage ist gutes Wetter gemeldet und die Linden stehen kurz vor der Bl√ľte, f√ľr Massentracht w√§hrend der anstrengenden Wabenbaut√§tigkeit ist also gesorgt. Ich gehe jetzt erstmal davon aus, dass ich nicht zuf√ľtternd unterst√ľtzen muss, so wie das bienenkiste.de in den Empfehlungen f√ľr die ersten drei Wochen vorsieht. Weiterlesen, Bilder gucken, Gewichtsdiagramm ansehen, Tabelle verfolgen

Schwarmalarm!

Das ist Eintrag 26 in der Serie "Bienenkiste".

Heute Mittag war’s so weit: Schwarmalarm. Am zweiten ordentlich warmen Tag nach der K√§lteperiode der letzten Woche (Eisheiligen) hatte das Warten ein Ende. Der Schwarm erhob sich aus der Kiste, schw√§rmte eine Ehrenrunde ums Haus und lie√ü sich dann keine 20 Meter Luftlinie in der Krone des erstbesten Baumes nieder – in etwa 9 Meter H√∂he, deutlich h√∂her als letztes Jahr: Da konnten wir den Schwarm noch vom Autodach aus angeln. Gl√ľcklicherweise war eine lange Leiter da und einige Zeit und Aufregung sp√§ter war der Schwarm dann im Schwarmkarton im Keller. Morgen abend 18.00 geht’s erstmal weiter, mit dem Schwarmeinlauf in seine neue Kiste, hoffentlich genauso erfolgreich wie letztes Jahr. Mehr Bilder und Text.

Warten auf den Schwarm

Klimabiene.de hat eine Karte von Deutschland tagesaktuell mit den Schw√§rmen dieser Saison. Im Osten und Nordosten der Republik ist bis heute noch kein Schwarm „gefallen“, wie die Imker sagen. Wers f√ľr den eigenen Stock genauer abzusch√§tzen versuchen will, kann sich den Zustand der K√∂niginnenbrutzellen („Weiselzellen“) anschauen. Details dazu in der Lektion „Schwarmlenkung mit der Bienenkiste“. Bevor es soweit ist, sollte man sich entschieden haben, wie man seine Bienen transportieren will. Dabei helfen die Bastelanleitungen f√ľr eine Schwarmkiste (Wir haben letztes Jahr gute Erfahrungen mit einer umgebauten Umzugskiste mit einem Taschentuch als Luftgitter gemacht. Dieses Jahr will ich die „improvisierte Schwarmkiste aus Papierkorb“ testen. Scheint etwas handlicher als ein gro√üer Karton.) Wenn der Schwarm dann endlich irgendwo h√§ngt, helfen die Tipps zum Bienenschwarm einfangen.

Schwarmeinlauf

Das ist Eintrag 2 in der Serie "Bienenkiste".
Schwarmeinlauf, „wesensgem√§√ü“

Der Schwarmfang gestern hat mich ja ganz sch√∂n √ľberrascht. Abgesehen davon, dass ich noch gar keine Schutzkleidung am Start hatte (allerdings zogen wir uns zu dritt nur vier Stiche zu – ich einen, weil mir eine Biene von unten ins Hosenbein gelangte), musste ich heute erst noch einige Besorgungen machen, um die Bienenkiste bezugsfertig zu machen und die Bienen einzulogieren:¬† ‚ÄěSchwarmeinlauf‚Äú weiterlesen

Oranienstr. 70: Schwarmfang

Das ist Eintrag 1 in der Serie "Bienenkiste".

Seit heute bin ich Imker: Betreuer eines Bienenvolkes. Eigentlich ja Online-Imker, denn mein Imkerei-Verein ist www.bienenkiste.de und die Vermittlung des herrenlosen Schwarms gelang √ľber www.schwarmboerse.de, wie (lt. Statistik der Schwarmb√∂rse) auch noch bei 12 anderen heute. Vom Einfangen des Schwarms heute gibts leider keine Bilder, weil der Stresspegel doch zu hoch war. Nur so viel: ‚ÄěOranienstr. 70: Schwarmfang‚Äú weiterlesen