- mois-Blog - https://www.euse.de/wp -

Experimente am Gewichtssensor

Das ist Eintrag 6 in der Serie "Bienenwaage [1]".

Der Bauanleitungen dieser Serie sind veraltet. Aktuell ist die Serie Bienenkiste 2.0 [2].

[3]Projekt Bienenwaage, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen: Heute erste Experimente mit dem Gewichtssensor (Force Sensitive Resistor – FSR) Flexiforce [4] A201 100lb. Usermanual [5] und kleines Forum für den allerersten Schritt mit Arduino gibts bei Sparkfun [6]. Guter Einstieg zu FSR allgemein bei ladyada [7]. Dort hab ich mit dem “In-depth code for analog FSR measurements” angefangen. Dabei kam ich nicht umhin, etwas über die Einheit Mho (Ohm rückwärts gelesen) zu lernen, hier und heute Siemens (SI): die Maßeinheit des elektrischen Leitwerts [8]. (Irgendjemand muss den Amis wirklich mal ihre verschimmelten Maßeinheiten austreiben…) Hängengeblieben bin ich jetzt beim Kalibrieren. Da scheine ich nicht der einzige [9] zu sein. Aber downloadbar find ich die Lösung nirgendwo. Da führen das Manual und – besser noch – die Flexiforce-FAQ [10] weiter: How do I calibrate my FlexiForce Sensor? [11] Jetzt stehen also Beispielmessungen, Millimeterpapierzeichnungen und die Anpassung von ladyadas Script an. Das mach ich aber ein andermal.

11.3.2012: Nochmal Recherche

stephen schreibt über den flexiforce [12]:

Their manufacturer recommends an excitation circuit (“Anregungsschaltung”? “Steuerschaltung”?) which I plan on building, and which would give a clean 0-5V signal over the range of forces the sensor is rated for. This is convenient for use with the Arduino. However, the parts I needed to make the circuit haven’t come in yet; neither am I certain of how I’m going to supply bipolar voltage (“bipolare Spannung [13]“) to the op-amp (in dem Fall, wie aus stephens Schaltplan hervorgeht, ein “invertierender Operationsverstärker [14]“) in the excitation circuit, which calls for +-9V. I could do this with a pair of batteries, but I’d like to stay away from bunch of separate batteries, let alone a separate pair of batteries for each sensor (I’m thinking I’d have between 4 and 8 on my board, probably 6). So I’m thinking I’m going to have to play around with step-down dc-dc transformers (36->9, 36->5), and voltage inverters (+5->-5, +9->-9).  That can come later.

Genau. Auch ich sollte mich nicht von der Flexiforce-Anleitung kirre machen lassen. Es geht mir ja nicht um Exaktheit aufs letzt Hundertstel Gramm. Entsprechend schlägt stephen auch einen simple RC circuit (“RC-Glied [15]“) vor:

Seinen Prozessing-Code dazu probier ich beim nächsten mal aus, wenns denn wirklich ans kalibrieren geht…

Series Navigation<< Teileliste Bienenkisten-Monitoring [16]Privat: Bienenwaage: Todo >> [17]